h+h cologne: 18.–20.03.2022 #hhcologne

EN Icon Pfeil Icon Pfeil
EN Element 13300 Element 12300 DE
Copy text to the clipboard

h+h cologne is moving to new exhibition halls

Bigger, in a new hall, with an extensive safety concept: h+h cologne is ensuring a safe stay at the trade fair with its package of measures entitled “#B-SAFE4business”.

When h+h cologne opens its doors in March 2021, a leading global trade fair spanning a larger area, in new halls and with a well-thought out and extensive safety concept awaits the trade visitors. The international trade fair for creative handicraft & hobby supplies is namely relocating to Halls 11.1, 11.2 and 11.3 next year. Where the extensive safety and hygiene measures can be conducted efficiently and implemented as easily as possible for both the companies and trade visitors. Exhibitors and visitors will thus be able to feel totally safe at h+h cologne and will simply be able to concentrate on their business.

The Corona-related relocation to Hall 11 is indeed a stroke of luck for h+h cologne: It offers more stand areas of the same quality per hall level and thus the companies more flexibility when planning their stands. Furthermore, the hall is directly connected to the highly frequented East Entrance of the fair grounds. If the new presentation surface goes down well with the exhibitors, the trade fair intends to use Hall 11 for future events as well.

#B-SAFE4business
But of course the safety of all trade fair participants is of course the top priority for the organisers. That is why Koelnmesse has developed a package of measures under the hashtag #B-SAFE4business, which ensures that attending the trade fair is safe for all participants. h+h cologne has summarised its measures for the protection of exhibitors and trade visitors under the four headings "visit safe", "show safe", "meet safe" and "stay safe". These headings regulate aspects such as the safe interaction of participants at the trade fair and will ensure that companies and industry professionals can decide to attend the event with full confidence.

VISIT SAFE brings together the hygiene rules – the comprehensive measures that will ensure that all guests are able to circulate throughout the entire trade fair grounds with minimum risk. The distancing rules, which ensure the required minimum distance of 1.5 metres between participants through to an optimised entry and exit management, have been summarised under the heading MEET SAFE. SHOW SAFE brings together all the measures at the trade fair stands to ensure that business contacts can be made and maintained and that attendees can network without any risks. Finally, the measures summarised under the heading STAY SAFE regulate everyday life at the trade fair and ensure that trade fair visitors are safe and well-looked after at all contact points. This includes the registration of all participants via online tickets, the implementation of digital guidance systems as well as safe regulations for the food service. An in-depth overview of all the measures is available on the website of h+h cologne at
https://www.hh-cologne.com/trade-fair/h-h-cologne/koelnmesse-re-start/b-safe4business/ .



Around six months prior to the event, 360 companies have already confirmed their participation at the coming edition of h+h cologne. The trade fair was originally scheduled to take place earlier this March. However, under its motto “Rock your success – creatively successful!” the fair was postponed until March 2021. The trade visitors are delighted that the long time-out is gradually coming to an end. It was indeed possible to implement supporting digital offers, however this cannot replace the personal contact, as Josef and Hillde Cüppers from Nähwellt 24 by Cüppers Creativ are convinced. “We are already looking forward to visiting h+h cologne 2021. The direct exchange with our partners is simply indispensable. In spite of the many digital efforts, online offers can’t replace visiting the trade fair live. Which is why we hope we will all be able to meet up at the Cologne fair grounds again in March.” On this note, Koelnmesse is continuing to work flat out to offer the industry a central meeting point for a contents-related exchange again in the form of h+h cologne 2021.
Copy text to the clipboard

h+h cologne zieht 2021 in neue Hallen um

Größer, in neuer Halle und mit umfassendem Sicherheitskonzept: Mit dem Maßnahmenpaket „#B-SAFE4business“ sorgt die h+h cologne für einen sicheren Messeaufenthalt

Wenn die h+h cologne im März 2021 ihre Tore öffnet, erwartet die Fachbesucherinnen und Fachbesucher eine Weltleitmesse auf größerer Fläche, in neuen Hallen und mit einem durchdachten und umfassenden Sicherheitskonzept. So zieht die internationale Fachmesse für Handarbeit & Hobby im kommenden Jahr in die Hallen 11.1, 11.2 und 11.3 um. Hier ließen sich die umfassenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen effizient und für Unternehmen und Fachbesucher so problemfrei wie möglich umsetzen. Aussteller und Besucher können sich daher auf der h+h cologne mit einem absolut sicheren Gefühl auf ihr Business konzentrieren.

Der Corona-bedingte Umzug in die Halle 11 ist für die h+h cologne dabei sogar ein Glücksfall: Sie bietet mehr gleichwertige Standflächen pro Hallenebene und so den Unternehmen auch mehr Flexibilität bei der Standplanung. Zudem ist die Halle optimal an den stark frequentierten Eingang Ost des Messegeländes angebunden. Wenn die neue Präsentationsfläche bei den Ausstellern gut ankommt, will die Messe darum die Halle 11 auch für die kommenden Veranstaltungen nutzen.

#B-SAFE4business
Doch ganz besonders im Fokus steht für die Veranstalter natürlich die Sicherheit alle Messebeteiligten. Deshalb hat die Koelnmesse unter dem Hashtag #B-SAFE4business ein Maßnahmenpaket entwickelt, das allen einen sicheren Messeaufenthalt gewährleistet. Unter den Überschriften „visit safe“, „show safe“, „meet safe“ und „stay safe“ hat die h+h cologne ihre Maßnahmen zum Schutz von Ausstellern und Fachbesuchern zusammengefasst. Sie regeln unter anderem das sichere Miteinander auf der Messe und sorgen dafür, dass sich Unternehmen und Fachpublikum entspannt zu einer Teilnahme entschließen können.

Unter VISIT SAFE fallen die Hygieneregelungen – umfassende Maßnahmen, die sicherstellen, dass sich alle Gäste mit minimalem Risiko auf dem gesamten Messegelände bewegen können. Abstandsregeln, die den notwendigen Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleisten bis hin zu einem optimierten Ein- und Ausgangsmanagement, wurden unter MEET SAFE zusammengefasst. Unter dem Punkt SHOW SAFE finden sich alle Maßnahmen, die am Messestand dafür sorgen, dass Geschäftskontakte ungefährdet wahrgenommen werden können und Networking möglich ist. Last but not least regeln die unter STAY SAFE zusammengefassten Maßnahmen den Messealltag und sorgen dafür, dass Messebesucherinnen und Messebesucher an allen Kontaktpunkten sicher und gut aufgehoben sind. Dazu gehören die Registrierung aller Teilnehmer über Online-Tickets, der Einsatz digitaler Leitsysteme ebenso wie sichere Regelungen für die Gastronomie. Eine detaillierte Übersicht aller Maßnahmen gibt es auf der Webseite der h+h cologne unter https://www.hh-cologne.de/die-messe/h-h-cologne/koelnmesse-re-start/b-safe4business/.

Rund sechs Monate vor der Veranstaltung haben sich bereits 360 Unternehmen für eine Teilnahme an der kommenden h+h cologne entschieden. Die Messe sollte ursprünglich im März dieses Jahres stattfinden, wurde mit ihrem Motto „Rock your success – kreativ erfolgreich!“ jedoch in den März 2021 verschoben. Dass die lange Pause nun ein Ende hat, freut auch die Fachbesucherinnen und Fachbesucher. Digitale Angebote könnten zwar unterstützend eingesetzt werden, den persönlichen Kontakt jedoch nicht ersetzen, sind beispielsweise Josef und Hilde Cüppers von Nähwelt 24 by Cüppers Creativ, überzeugt: "Wir freuen uns jetzt schon auf den Besuch der h+h cologne 2021. Der direkte Austausch mit unseren Partnern und der Branche fehlt einfach. Trotz der zahlreichen digitalen Bemühungen ersetzen die Online-Angebote nicht den Messebesuch vor Ort. Wir hoffen, dass wir uns deshalb im März in den Kölner Messehallen alle wieder treffen können." In diesem Sinne arbeitet die Koelnmesse weiterhin mit Hochdruck daran, der Branche mit der h+h cologne 2021 wieder einen zentralen Treffpunkt für einen inhaltlichen Austausch zu bieten.

Funktionen

Share article via
Download article as PDF
Other languages
DE
Appropriate image material

Press contact

  • Michael Steiner

    Michael Steiner Communications Manager

    Tel. +49 221 821-3094
    Fax +49 221 821-3544

    Write an e-mail